Autohaus Hanstedt
Autohaus Hanstedt
 
SliderImageSliderImage
Stolze Gewinnerin des Wettbewerbs ist die achtjährige Leni Rohde aus Marxen, auf dem Foto mit ihren Eltern Mario und Mirvete Rohde und Tourismuskoordinatorin Antonia Güldner (rechts) und ihr Siegermotiv. Foto: SG Hanstedt.
 

Dürfen wir vorstellen: Das ist Hexe Hedi!

Die Gemeinde Hanstedt wählt aus knapp 70 Einsendungen das neue Gesicht des Abenteuerpfades Hanstedt aus
 
Hanstedt. 07.06.2024. Es geht voran bei der Entstehung des Abenteuerpfades in Hanstedt. Ende April rief die Gemeinde zu einem kleinen Wettbewerb auf. Kinder und Jugendliche waren eingeladen, ihre individuellen Vorstellungen der Heide Hexe Hedi aufs Papier zu bringen und dem Rathaus in Hanstedt zu übermitteln. Die Heide Hexe Hedi soll das neue Gesicht des Abenteuerpfades in Hanstedt werden.

Entlang des Abenteuerpfades an der Heideschleife Töps dreht sich nämlich zukünftig alles um die kleine Hexe Hedi, die den Kindern ihre tierischen Freunde vorstellen wird und immer etwas über die jeweilige Tierart zu erzählen hat.
 
- Werbung -
SliderImageSliderImage
 
„Der Pfad soll Spaß machen, aber gleichzeitig auch umweltpädagogische Inhalte vermitteln. Uns ist es wichtig, auch auf potenzielle Gefährdungen durch umwelt- und klimabezogene Veränderungen aufmerksam zu machen“ berichtet die Tourismuskoordinatorin der Samtgemeinde Hanstedt Antonia Güldner.

Nun sind nach Einsendeschluss am 31. Mai an die 70 Zeichnungen bei der Gemeinde Hanstedt eingegangen. Die Jury, gebildet aus Vertretern der Verwaltung und der Kita Schulstraße, taten sich bei der Entscheidung schwer. „Wir sind begeistert mit wieviel Engagement und Kreativität die Kinder an dem Wettbewerb teilgenommen haben, da fiel die Entscheidung nicht leicht“, erzählt Antonia Güldner weiter.
 
- Werbung -
SliderImageSliderImage
 
Wettbewerb Hexe Hedi
Schließlich wählte die Jury gemeinsam die Plätze 1 bis 3 aus. Den ersten Platz und damit das offizielle Gesicht des Abenteuerpfades Hanstedt, ist die Hexe von Leni Rohde (8, 2.v.re.) aus Marxen geworden. „Leni’s Hexe ist sehr schön und passt sehr gut zu unserem Konzept des Abenteuerpfades. Sie wird sowohl den jüngeren, als auch den älteren Kindern gerecht“, erklärt die Jury. Über den zweiten Platz konnte sich Emily Borchert (9, 2.v.li.) aus Wintermoor freuen. Den dritten Platz belegte Finja Keul (13, links) aus Hanstedt. Alle drei Sieger können sich über Familien-Jahreskarten für den Wildpark Lüneburger Heide und den Heidehimmel freuen. „Wir möchten uns auch noch einmal recht herzlich beim Wildpark Lüneburger Heide für die tolle Zusammenarbeit und die Unterstützung bedanken“ so Antonia Güldner (Foto ganz links).

Doch für die Gemeinde Hanstedt und besonders für Hexe Hedi sind alle Teilnehmer Gewinner und deshalb soll auch niemand leer ausgehen. Alle Kinder, die an dem Wettbewerb teilgenommen haben, dürfen sich eine Kleinigkeit im Hanstedter Rathaus abholen, gerne zu den gewohnten Öffnungszeiten.

Die Gemeinde wird auch weiter über die einzelnen Meilensteine des Abenteuerpfades informieren und freut sich über einen Besuch im nächsten Jahr. Dann wird der Abenteuerpfad Hanstedt voraussichtlich eröffnet.